Nichts ist so unversöhnlich und so grausam wie der Neid: und doch sind wir unaufhörlich hauptsächlich bemüht Neid zu erregen!

Arthur Schopenhauer: Der Handschriftliche Nachlaß; Bd. 3; Brieftasche 1822/1823, Nr. 57