Bereits 20 Views auf diesen Blog im April verraten mir, dass die verehrten Leserinnen und Leser nach neuen Zitaten aus dem Schopenhauer-Kalender lechzen. So will ich diesen Monat niemanden mehr auf die Folter spannen, denn:

Das Leiden, welches ich von mir weg und auf einen anderen schiebe, wird dadurch vergrößert: darum die große Menge des Übels auf der Welt, die enstanden ist, indem das ursprüngliche positive Übel (die Schuld der Welt) durch dies egoistische Weiterschieben vermehrt wurde. Nur durch freiwilliges Aufladen und Ansichziehn des Uebels wird es zur möglichsten, vielleicht unendlichen Verringerung gelangen und so das Reich Gottes kommen.

Arthur Schopenhauer während seiner Studienzeit in Göttingen 1809/10 .
Der Handschriftliche Nachlaß.Bd 1, Frühe Manuskripte, S. 10.