Bisher kamen keine Klagen, dennoch möchte ich meinen verehrten Leserinnen und Lesern nicht das Zitat des Kalenderblatts für den Januar unnötig lange vorenthalten:

Das Leben eines jeden Menschen ist wenn man es im Ganzen übersieht ein Trauerspiel; im Einzelnen betrachtet aber ein Lustspiel. Das Leben des Tags, die Plage des Augenblicks, das Wünschen und Fürchten der Woche, die Unfälle jeder Stunde sind lauter Komödienscenen. Aber das vergebliche Streben, die zertretene Hoffnung, die unseligen Irrthümer des Lebens, und der Tod am Schluß, sind immer ein Trauerspiel.

Der handschriftliche Nachlaß, Bd 1; Frühe Manuskripte; Dresden 1814.