Nun möchte ich auch an dieser Stelle meinen sehr verehrten Leserinnen und Lesern ein frohes neues Jahr 2012 wünschen!

Ich darf außerdem meine hochgeschätzten Leserinnen und Lesern darauf hinweisen, dass dieses Jahr eine Serie von Kalendersprüchen bereithalten wird, die ich in diesem Blog allmonatlich präsentieren werde. Entnommen sind die Sprüche aus dem Kalender Mit Arthur Schopenhauer durch das Jahr 2012, der bei der 100 Jahrfeier der Schopenhauer-Gesellschaft als Gastgeschenk auslag und für den ich mich recht herzlich beim Ersteller bedanke.

Eingeleitet wird der Kalender mit folgendem Zitat:

Es ist nicht ohne Grund und Sinn, daß der Mythos den Kronos Steine verschlingen und verdauen läßt: denn das sonst ganz unverdauliche, alle Betrübniß, Aerger, Verlust, Kränkung, verdaut allein die Zeit.

Parerga und Paralipomena; Bd 2,
Kapitel 18; Eine mythologische Bemerkung; Paragraph 203.

Oder wie wohl Voltaire sagte:

Die Zeit heilt alle Wunden.