Frau Hassel hat bereits im Bezug auf das politische System in Weißrussland von Friedhofsruhe gesprochen und die scheint nun auch wieder eingekehrt zu sein (auch wenig schwer, wenn man alle Gegner verhaften und verschwinden lässt).

Eine Anmerkung möchte ich aber noch zu den Aussagen eines Gewissen Herrn Schirmbeck von der CDU machen, der doch glatt verkündet, der Urnengang sei prima verlaufen. Im Hinblick auf den vorläufigen Bericht der OSCE kann wohl davon keine Rede sein. Der Bericht sagt, dass die Stimmenabgabe am Wahltag (ich erinnere nochmals daran, dass die Stimmenabgabe bereits 5 Tage vorher möglich war) zufriedenstellend verlief, dass aber die Stimmenauszählung wiederum nicht den geforderten Standards entsprach.

Interessant ist auch, wie bei der Wahl nicht nur internationales sondern auch weißrussisches Recht gebrochen wurde. Alles fein säuberlich im vorläufigen Bericht zusammengefasst. Na da bin ich doch mal auf den endgültigen Bericht im Februar gespannt.