Seit 2-3 Tagen ist nun auch der Winter in Weißrussland mit Schnee, Wind und den entsprechenden Temperaturen (aktuell — 14:37 Ortszeit — -12 °C) eingekehrt. Insbesondere gestern zog es besonders um eine Ohren, so dass ich bald bemerkte, dass es an der Zeit wäre ein altes Vorhaben endlich in die Tat umzusetzen.

Bevor ich darauf zu sprechen komme, möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass ich von einigen Weißrussen aufgrund meiner im Vergleich dünneren Jacke belächelt wurde. Ich darf entgegen, dass es mir mit der Jacke ausgezeichnet geht und dass sie bisher allen Anforderungen gerecht wird (heute hätte ich doch bei einem kleinen ruhigen Spaziergang beinahe unter der Jacke geschwitzt!). Ab und zu lohnt es sich eben in akkurates Material zu investieren und nicht immer das billigste zu kaufen!

So, weiter im Text. Da ich ohne geeignete Kopfbedeckung nach Weißrussland gereist bin, wurde es schnell zügig und so ging ich heute nachdem ich meine Wäsche gewaschen hatte eine Mütze oder шапка kaufen.

Nachdem ich herausgefunden hatte, welchen Umfang mein Kopf besitzt, blieb mir nicht mehr viel Auswahl und so konnte ich ohne quälende Fragen über mögliche Farbkombinationen zu folgendem Modell greifen:

Das Modell ist aus dem Hause Людмила (Ludmilla) und aus 100 % Polyester (oder was auch immer ПАН heißen mag). Als weitere nützliche Spezialität sind die eingebauten Ohrwärmer zu nennen. Nach einer kurzen Umwandlung der шапка stehen diese sofort bereit.

Eine ganz feine Erfindung so eine шапка. Ich kann sie wärmstes empfehlen.😀