Nun sitze ich doch die meiste Zeit in der Universität, da es meine einzige, wenn auch beschränkte Möglichkeit ist, in’s Internet zu kommen bzw. Mails und Nachrichten zu lesen. Ab und zu bin ich dann auch mal ganz alleine im Raum des Instituts und bereite meine Vorlesung vor.

Dabei kommt es nur vor, dass Studenten auf der Suche nach Hilfe bzw. auf Antworten auf ihre fragen, in das Zimmer hineingehen, wo sie mich nun alleine vorfinden.

Manch einer traut sich sogar eine Frage an mich zu richten. Wenn ich dann mit einem höflichen по-английски, пожалуйста (auf Englisch, bitte – manchmal frage ich auch ganz korrekt, ob der- oder diejenige Englisch spricht) um eine Erläuterung auf Englisch bitte, dann passieren wahlweise 2 Sachen:

  1. Ich werde verdutzt angeschaut, vielleicht noch mit einem Lächeln oder einer abwertenden Miene belegt und dann auch wieder schnell alleine gelassen, oder
  2. der- oder diejenige kramt sein Englisch zusammen und stellt tatsächliche eine Frage, auf die ich höflich und vielleicht sogar kompetent antworten kann.

Leider passiert ersteres dann doch etwas häufiger… . Wie heißt es auf dieser Seite unter 9.:

Das Wort “Deutscher” (auf Russisch: nemez) stammt im Russischen vom Wort nemoj, was auf deutsch “stumm” bedeutet. So wurden im alten Russland alle Ausländer bezeichnet, da sie kein Russisch sprachen. Im Laufe der Geschichte beschränkte sich diese Benennung nur auf die Deutschen.

Angesichts der genannten Tatsache muss ich mich dann doch fragen, wer hier stumm ist.😀 Immerhin schaffe ich es noch zum Ausdruck zu bringen, dass ich nichts verstehe oder dass ich das Gesagte gerne auf Englisch hätte. Das ist meist sehr viel mehr, als Personen der ersteren Kategorie auf Englisch zustande bringen.😉 Na ja, wenigstens verstehen mich meine Studenten bzw. werde ich schon dafür sorgen, dass sie verstehen (deswegen bin ich ja hier). Da die anderen Studenten meinen Kurs nicht besuchen, gehören sie auch nicht zu meinen Verantwortungsbereich. Tja, Pech gehabt, harrr harrr!

Da fällt mir ein, dass ich vielleicht noch was zu meinem Kurs und meinen Studenten sagen sollte. Aber dazu später einmal in einem anderen Post.