Nun bin ich schon ein paar Tage zurück und bin noch nicht zum Schreiben gekommen, daher möchte ich das sogleich nachholen.

Am Freitag gab es nochmal ein großes “Abschiedsessen” in Bronco’s Bar. Mit dabei meine Stockholmer Kollegen (Pia und Micke), Freunde und meine Eltern, die die Gelegenheit genutzt haben, um der Stadt auch einen Besuch abzustatten. Es war ein sehr schöner und abwechslungsreicher Abend. Dafür und dass alle da sein konnten nochmal meinen besten Dank. (Tack så mycket för kvällen!🙂 – I hope this is correct…)

Ein weiteres kleines Highlight war der Besuch des Café Piastowska (Tegnergatan 5) am Samstagabend, ein polnisches Restaurant mit gemütlichen Flair und sehr gutem Essen. Wer in Stockholm sein sollte und nach kulinarischer Abwechslung sucht, dem sei diese Adresse wärmstens empfohlen.

Ansonsten stand natürlich die Besichtigung der Stadt auf dem Programm. Darüber habe ich nun zur Genüge geschrieben, deswegen werde ich es nun auslassen.

Am Sonntag ging es also zurück in die Heimat, Berlin Tegel empfing uns recht stürmisch.

Leider lief in der Heimat nicht alles nach Plan, so dass ich nun noch auf den Schlüssel zu meiner neuen Bleibe warten muss. Aber das ist eine andere Geschichte… .

Damit ist das Kapitel Schweden erstmal so gut wie beendet. Ich hoffe, dass meine Ausführungen Anklang bei der Leserschaft gefunden haben.

Bis denne!!! Hej då!!!