Mathe kann auch Spaß machen, wenn man natürlich so eine jämmerliche Figur dabei macht, wie ich die letzten zweieinhalb Tage, dann dauert das mit dem Spaß haben natürlich ein Weilchen.

Aber alles zu seiner Zeit. Vor besagten zweieinhalb Tagen habe ich nun die Ursache für mein kleines Problem gefunden, das war die Rückgabe falscher Werte durch eine interne Funktion, sobald Pfadelemente (Unterpunkt Computergrafik) in’s Spiel kamen. Diese Elemente beschreiben Strecken und Kurven, dass einzige was die interne Funktion jedoch momentan verarbeitet sind Strecken, d.h., sie gibt falsche Werte zurück sobald der Pfad auch Kurven enthält. Nun hieß es einen Weg zu finden, auch diese Elemente zu verarbeiten.

Bézierkurven (die englische Seite ist reichhaltiger illustriert, also ruhig auch da mal vorbei schauen) sind eine feine Sache, denn sie beschreiben Kurven durch Punkte. Wie wir alle wissen, bestehen Kurven aus unendlich vielen Punkten, etwas das sich schlecht im Computer darstellen lässt (ein weitere Anwendung für Infinity-Ram :-P). Mit Bézierkurven lässt sich diese Zahl auf ein endliches Maß reduzieren. Die einfachste Kurve die man so beschreiben kann, besteht aus zwei Punkten und beschreibt eine Gerade. Mit drei Punkten kann man schon nette Kurven darstellen:

Eine quadratische Bézierkurve aus der englischen Wikipedia

Nun habe ich die schon genannten zweieinhalb Tage (ja, nicht vollzeit daran gearbeitet, aber trotzdem) gebraucht um einen Algorithmus zu entwickeln, der mir die Höhe der Kurve ermittelt (wenn jemand eine Formel hat, die das ganze besser und/oder schneller erledigt, dann immer her damit🙂 ). Das ist stupide Vektorrechnung und die Erkenntnis, dass der höchte Punkt der Kurve genau dann erreicht ist, wenn die Gerade (die grüne im Bild) parallel zur X- oder Y-Achse liegt. Na ja, ich habe die zweieinhalb Tage dazu genutzt mir wieder das Rechnen beizubringen… . Immerhin habe ich jetzt etwas, das seinen Dienst tut, leider funktioniert das Ganze bisher nur mit quadratischen Bézierkurven, aber mehr wird momentan auch nicht gebraucht.

Ansonsten war das Wochenende ziemlich ruhig, ich war ja auch die ganze Zeit in der Wohnung, mich weiter erholen. Morgen gehe ich nicht in’s Büro, ist nämlich keiner da, das heißt wiederum, dass morgen von zu Hause gearbeitet wird.

Allen Lesern wünsche ich natürlich viel Spaß und einen guten Start in die kommende Woche!

Bis denne!!! Hej då!!!