Heute gab’s das Programm für Waffennarren, wie mich. Ich habe dem Militärmuseum einen Besuch abgestattet. Dort wurde auf 2 Ebenen die militärische Geschichte Schwedens erläutert bzw. die militärische Entwicklung aus schwedischer Sicht. Auf der untersten Ebene gab es dann noch ein paar Exponate speziell zum Thema Artillerie, was nicht verwundert, da es sich wohl ehemals um ein Gebäude der Artillerie handelte.

Der einzige Panzer

Der einzige Panzer

Die Beschreibung weist gleich im ersten Absatz darauf hin, dass Schweden als erstes Land ein dominierendes militärisches System besaß und damit als Vorbild für Preußen und Russland anzusehen ist. Dafür haben dann die Schweden später (ca. 19 Jhr., wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe) die preußischen Uniformen kopiert, weil man sich zu dieser Zeit immer an erfolgreichen militärischen Mächten orientiert hat.

Fotos gibt es, wie immer, in einem dazu eigens eingerichteten Album.

Alles in allem also sehr interessant, auch wenn vieles in schwedisch war und die Orientierungshilfe nur einen kleinen Ausschnitt der Exponate beschrieben hat. Dafür reicht es mir jetzt aber auch, also entweder besteige ich hier noch einen Berg oder führe das Kulturprogramm in der Kneipenszene fort, denn Museen habe ich jetzt erstmal genug gesehen. (Das Historische Museum fehlt mir noch, mmmhhh….)

Ich hoffe bei den Lesern läuft soweit auch alles zufriedenstellend. Die besten Grüße!

Bis denne!!! Hej då!!!