Heute habe ich begonnen, das Kulturprogramm etwas hochzufahren. Dabei habe ich auch den Aktionsradius rund um den Hauptbahnhof etwas erweitert.

Ich war also diesen Vormittag damit beschäftigt durch Stockholm zu wandern und, angestachelt von einem Freund, alles zu fotografieren, was mir so in den Weg kam (Danke Hannes :-D). Was dabei rum kam, könnt ihr wieder im Album betrachten. Danach ging es erstmal zum Mittagessen. Heute stand Amerikanisches auf dem Speiseplan, denn es verschlug mich zum Burger King (die Burger King-Dichte in Stockholm ist mit der an H&Ms gleichzusetzen, jedenfalls da wo ich bisher war). Mit meiner Student Card erhalte ich sogar 20% Rabatt, damit komme ich dann in etwa wieder auf das deutsche Preisniveau😀.

Danach ging es in das Stadshuset. Dort befindet sich die Administration der Stadt Stockholm und außerdem werden dort solche Festivitäten, wie die Feier nach der Verleihung des Nobelpreieses veranstaltet. Natürlich habe ich auch davon ein paar Fotos in einem neuen Album veröffentlicht. Morgen werde ich wahrscheinlich dorthin zurückkehren, da der Turm begehbahr ist, aber vorhin die Batterie meiner Kamera schlapp gemacht hat.

Mein Chef meinte derweil auf meine Frage hin, ob ich den schon mal vorbei schauen soll, dass ich mich in Ruhe einleben soll und es nicht so schlimm ist, wenn ich am ersten Tag etwas später komme. Ganz ehrlich, an soviel Gelassenheit muss ich mich erstmal gewöhnen.

Bis denne!!! Hej då!!!