Die erste Nacht ging schnell rum. Nach der täglichen Blogschau habe ich mich in Richtung City in Bewegung gesetzt, irgendwann muss man ja mal was essen.

Nach einem Baguette vom Bahnhof, habe ich mich auf die Suche nach einem Bankautomaten gemacht und schon mal erste Eindrücke von Stockholm gesammelt. Was dabei rum kam, könnt ihr euch gerne unter diesem Link anschauen. Wie gesagt, es sind erste Eindrücke, mehr solltet ihr also auch nicht erwarten😉.

All denjenigen denen es komisch vorkam, dass ich meinen langen schwarzen Mantel Rock nenne, soll dieses Foto gewidmet sein. Der Grund warum ich meinen Mantel so nenne, bleibt aber ein anderer.

Nachdem dies erledigt war, machte ich mich wieder auf Richtung Unterkunft, denn die Mittagszeit nahte. Nun wusste ich ja, dass gleich bei der U-Bahn Station ein großes Einkaufszentrum ist und so tat ich es, wie ich es immer tue, wenn ich keinen Plan habe, ich gehe einfach mal los. Nach mehreren Cafés und einem Kind mit Hasenstrampler, entdeckte ich ein Stück Heimat. <Sarkasmus>Lidl hatte die Güte, seine Überwachungsaktivitäten nach Schweden zu exportieren.</Sarkasmus> Und als wenn das nicht genug wäre, waren auch noch die Weißwürschte für unschlagbare 24.99 SEK im Angebot.

Nun schreibe ich diese Zeilen, gesättigt von 5 Weißwürschten und ‘ner Menge süßem Senf. Ich werde gleich nochmal raus gehen, hinter dem Haus scheint ein kleiner Park zu sein, etwas lesen und den Sonnenschein genießen.

Bis denne!!! Hej då!!!